Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.
Love Scene

 

 

July, 16th

Dear Diana,

 

ich weiß, eigentlich sollte ich dir auf Englisch schreiben, aber im Moment weiß ich echt nicht wo mir der Kopf steht...

Das war das Gute daran, wenn man eine Brieffreundin hatte, mit der man sich so gut verstand, dass man ihr alles erzählen konnte: ein Tagebuch wird überflüssig. Ganz im Ernst, immerhin antwortet ein Tagebuch auch nicht. Ich auf jeden Fall bin froh, dass ich das alles los werden kann. Klar, ich habe auch Freundinnen, mit denen ich über Lucas reden könnte, aber bei Nana habe ich immer das Gefühl sie ist selbst in ihn verliebt (was ich natürlich gut verstehen kann) und bei Karoline... naja, verliebt-sein ist bei ihr einfach nicht so angesagt. Ich weiß gar nicht, wie sie das macht. Ja gut, dass man mal mit einem Jungen ausgeht, in den man nicht verliebt ist – ja, aber dass man am Ende des Abends knutschend mit ihm in einer Ecke landet...

Lucas würde das nie machen, das weiß ich. Ich war so glücklich wie noch nie – nur weil wir zusammen waren. Ich glaube wirklich, er ist dieser eine Junge, der für mich aus seinem Buch geschlüpft ist um mein Freund zu sein. Ich dachte, er wäre perfekt. Ich denke eigentlich immer noch, dass er perfekt ist. Zumindest perfekt für mich. Alles was ich wollte und noch mehr – außer eins: Meine Eltern können ihn nicht ausstehen.

Ich habe immer gedacht, dass es mir total egal ist, ob meine Eltern ihn mögen oder nicht. Aber, sie mögen ihn ja nicht nur nicht, sondern sie hassen ihn – sie haben ihn ja nicht mal zur Tür rein gelassen!
Ich verstehe das einfach nicht. Er hat geklingelt, ihnen die Hand entgegengestreckt und war so höflich wie Jungs eigentlich nur in Filmen sind. Aber meine Eltern schlagen ihm die Tür vor der Nase zu!

Und dann haben sie mich ins Wohnzimmer gezogen und mir lauter Fragen gestellt. Seit wann ich ihn kenne? Woher? Ob ich seine Eltern kenne? Ob er Geschwister hat? Was er sagt, wo er herkommt? Ich meine, kannst du dir das erklären? Es mag ja sein, dass es sie interessiert, aber dann hätten sie ihn doch auch rein lassen und selbst fragen können. Ich verstehe das einfach nicht! Und als ob das nicht schlimm genug wäre, haben meine Eltern mir auch noch verboten ihn noch einmal zu treffen! Das ist doch krank!

Ich verstehe das einfach nicht. Vielleicht sollte ich einen Psychiater kontaktieren, immerhin haben sie meinen Facebook-Account gelöscht, mir eine neue E-Mail-Adresse besorgt und mir ein neues Handy mit neuer Nummer gekauft, nur damit Lucas mich nicht wiederfindet.

Ehrlich gesagt, Diana, ich habe Angst. Ich habe meine Eltern noch nie so erlebt. Was soll ich tun? Ich meine, ich bin verliebt. Ich kann ihn nicht einfach nicht wiedersehen... SOS!

Danke Di, dass du das alles gelesen hast. Das nächste Mal bist du wieder mit erzählen dran.

 

In Love,

Sarah

 

 

 

 

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.