Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

 

24.09.11

 

Liebe Nora,

 

heute war die Beerdigung. Mama hat die ganze Zeit geweint und Omi konnte sie nicht beruhigen. Sie hat nach etwa zwei Stunden aufgehört es zu versuchen und ist zu mir gekommen. Sie hat mir erzählt, dass bald wieder ein Jahrgängertreffen ist, und sie sich sehr darauf freut. Außerdem hat sie gesagt, dass Opas Boule-Club ihn im Krankenhaus besucht hat. Es geht ihm schon viel besser, sagen die Ärzte. Wenn er Glück hat, kann er nächste Woche entlassen werden.

Als wir zu Hause ankamen, hat Mama drei Depressiva geschluckt. Papa hat telefoniert und ist arbeiten gegangen. Ich bin jetzt alleine, weil Mama schläft. Früher hätten wir jetzt einen Film geschaut und dabei eine ganze Tüte Gummibärchen gegessen. Stattdessen sitze ich hier und schreibe dir.

 

Du fehlst mir.

//, deine Schwester Leslie.

 

 

26.09.11

 

Liebe Nora,

 

heute war ich zum ersten Mal seit dem Unfall wieder in der Schule. Es war total komisch, weil niemand wusste, was er sagen sollte. Die Lehrer haben mich nie drangenommen, noch nicht einmal, wenn ich gestreckt habe. Nur die Blicke voller Mitleid, Unsicherheit und Fragezeichen haben mir gezeigt, dass ich nicht unsichtbar bin.

Caroline und ich sitzen in der Mittagspause immer noch am selben Tisch. Nick kommt nicht mehr und ohne ihn und dich ist es nicht mehr dasselbe. Ich wünschte, du würdest zurückkommen.

 

Du fehlst mir.

//, deine Schwester Leslie.

 

 

27.09.11

 

Liebe Nora,

 

Ich habe wieder Herrn Stieß in Geschichte. Er ist der erste Lehrer, der mit mir gesprochen hat. Er hat gesagt, dass ich immer zu ihm kommen kann, wenn ich Probleme habe. Ich weiß nicht, ob er schulische Probleme meint oder nicht. Ich will nicht mit ihm reden. Ich will mit niemandem reden, außer mit dir. Ich will wieder mit dir lachen und mich dabei auf dem Bett kugeln.

 

Du fehlst mir.

//, deine Schwester Leslie.

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.